Archiv für Juni 2011

charge

noch einmal: kevin, lars, charge alles geil. halbwegs funktionierende konzertreihen längst der und eigentlich quer zur clubdominierten talachse an der wupper sind rar. genau so wie die handvoll leute, die sich für lauten krach aus angezerrten und/weil fett aufgedrehten gitarren verstärkern interessieren.

wir tragen außerdem nach, dass wir diese band und diesen songwriter nicht zum letzten mal getroffen haben werden. bilder bei facebook und soweit der frühling. manche nennen es klicktrack, wir sagen schrottspur zu dem, was wir am wochenende aufnehmen. könnte als erste vorbereitung zu unserem „studioaufenthalt“ durchgehen. wir sind jetzt also raus, bunkern uns ein bis august ende.

fürs letzte jahrfünft

aether

von mir aus kommt ein update eine gute woche zu spät. da sind die erinnererungen dann auch wieder aktueller. absynth nach der rückfahrt und
n a c h dem kaffe gegen eigentlich gar nicht soo spät nachts für einen samstag hat zumindest für die ersten zwei tage die stille um diese band bedingt. hamburg und weiß der henker, irgendwas ist immer, waren da auch noch im spiel zwischen diesem post und wir in köln.

gut drauf jedenfalls sind michi trotz meiner hundephobie und torsten, gut drauf ist der ganze laden. die radios plus fernseher kulisse hinter der bühne hat es uns angetan, steht aber leider noch soweit. am 18. 06. wollen wir im charge club nach möglichkeit dann aber auch wirklich mal was kaputt machen. das ist in 2 wochen. spass.

dom